Die Klimalüge – Leckts mi’ doch am Oarsch!

Heute soll es dunkel werden - dem Klima zuliebe! Eine feine Sache, so könnte man meinen. Wenn alle ihre Lichter für 5 Minuten ausschalten, könnten ettliche Tonnen an co2 eingespart werden. Ein toller Gedanke, wo doch das böse co2 für die globale Erderwärmung zuständig ist..

Sogar die allwissende Tante Google macht mit und schaltete schon gestern auf der Startseite der Suchmaschine das Licht aus. Toll! Gleichzeitig veranstaltet der Google Gründer Larry Page an diesem Wochenende eines der wohl aufwändigsten und klimaschädlichsten Hochzeitsfeste der Geschichte. Herzlichen Glückwunsch, Herr Klimaschützer Page. Möge Ihr Eheversprechen ehrlicher sein als Ihre Ambitionen, das Klima mit einer schwarzen Seite zu schützen. Auf Ihrer Infoseite zum “Lichtaus Tag” fordern Sie Ihre User auf: (Zitat:) Wir freuen uns über Ihre Anregungen, wie wir mehr Verantwortung in sozialer Hinsicht oder im Umweltbereich übernehmen können. (Ziatat Ende) Bitte sehr: Heiraten Sie doch einfach in der Kirche in Ihrer Heimat! Danke!

 5 Minuten soll das Licht heute ausgeschaltet werden. Naivität ist ein schlechter Berater und blinder Aktionismus keine ideale Basis, um einem Problem entgegen zu treten. Haben die Damen und Herren Klimaschützer denn vergessen, dass in einem Großteil der Haushalte noch stinknormale Glühlampen eingesetzt werden? Diese verbrauchen im kalten Zustand wesentlich mehr Strom als im warmen. Die massiven Einschaltströme um 20:05 werden sämtliche eingesparte Energie wohl wieder ausgleichen. Ganz abgesehen von den Problemen in den Energienetzen, die durch die starken Lastschwankungen entstehen. Um 20:05 muß sehr viel zusätzliche Energie von den Versorgern für die Einschaltströme bereitgestellt werden.  Ganz großes Kino ihr Umweltschützer!

Beim Befassen mit dem heutigen Thema stieß ich dann über einen interessanten Beitrag von RTL zum Klimaschwindel. 40 Minuten ist das Dingen lang und es regt doch echt zum Nachdenken an.  Ja OK, co2 ist nicht gerade ein tolles Abfallprodukt der Menschheit und ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll, wenn plötzlich sogar die Kühe nicht mehr pupsen sollen, weil sie das Klima vergiften. Und ja, die Klimadebatte schafft viele neue Arbeitsplätze und profitgierigen Konzernen eine ideale Basis zur Geldvemehrung.  Aber warum geht in der ganzen Diskussion unter, dass die Klimaforscher schon längst nachgewiesen haben, dass unser böses co2 garnicht so viel damit zu tun hat, als man uns glauben machen will? 

Der Schutz von Mutter Erde ist wichtig, keine Frage! Aber Lügen aufzutischen um ein völlig schwachsinniges Unterfangen zu begründen – das sollten wir Ländern und deren Führung überlassen, die darin nachweißlich mehr Erfahrung haben.

Leckts mi’ doch am Oarsch! Mein Licht bleibt an!

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>