Webhosting City: Dauerbasteln oder einfach keine Lust mehr?

Was soll man dazu noch sagen? Auf Webhosting-City.eu (+.de) steht seit Anfang des Monats “Wir bauen um”. Ja nee, ist klar, Herr Engels, ich glaub den Sch… nicht mehr!

Warum will man bei WHC eigentlich nicht einsehen, was wohl jeder halbwegs vernünftig denkende Mensch in wenigen Minuten begreifen kann? Wenn ein Webhoster zahlreiche Kundendomains “verliert”, regelmäßig den Technologiepartner wechseln muss und alle paar Wochen nur mit einer Baustellen-Startseite im Netz vertreten ist, dann hat er seinen Laden nicht im Griff oder hat nich verstanden, wie so ein Geschäft funktioniert.

Es gibt da einen berühmten Leitsatz im Dienstleistungsgeschäft: Zuerst muss man kundenorientiert denken, dann kundenorientiert denken und zuletzt wieder kundenorientiert… Ach was soll´s,  überflüssiges Gefasel meinerseits, entschuldigung!

So wie es für mich aussieht beschäftigt sich der “Macher” von WHC lieber mit privaten Onlinegames, als mit seinem Webhosting Geschäft!? Wie sonst ist es zu erklären, dass man auf BTM2 (beyond-the-mountains II)  in den News ganze 7 Einträge für diesen Monat findet, in denen zahlreiche neue Features als fertiggestellt, und sogar ein aufwändiger Serverumzug angekündigt werden? Gleichzeitig steht auf WHC: “Wir bauen um”.  

Das Geschäft scheint ja gut zu laufen, wenn man privaten Projekten gegenüber seiner Einnahmequelle den Vorzug gibt… Aber man kann Beyond the Mountains - Also Herrn Engels - ja auch “unterstützen”, wenn man möchte.  Die ”Spenden-Möglichkeiten” kann man allerdings erst nach der Anmeldung einsehen. Spenden?   Das klingt so “bedürftig”. Ist es etwa schon soweit? Nun ja, bevor ich meine Gedanken dazu hier offenlege, und damit in den Bereich der Abmahnfähigkeit gerate: Soll sich doch jeder selbst seinen Teil dabei denken!

Hallo Peter!
Na, mal wieder zum Lesen vorbeigekommen? Sei gegrüßt edler Online-Game-Bastler!
Wie wäre es denn, wenn man sich neben dem Programmieren noch um einen gewissen Server kümmert, der auf seinen Transfer von Ort D.(oder auch B.) nach Ort B. (mittlerweile H.) wartet? Wenn es stimmt, was deine holde Buchhalterin mir erzählt hat, hätte das Dingen doch schon längst bei S. sein müssen, oder? Ich habe den Eindruck, dass ihr beiden euch ganz schön durch die Weltgeschichte “flunkert”! Entschuldige wenn ich persönlich werde, aber ich hasse es, wenn Leute sichtbar nach Strich und Faden ”verarscht” werden!

Bis zuletzt habe ich mir eingeredet, dass es da doch so etwas wie “Anstand” und “Ehrgefühl” geben muss.  Jetzt ist schluss mit lustig!

Wie stand es in einem Kommentar doch gleich noch?

> Den Namen seines “Unternehmens” kann man ändern,
> seinen eigenen Namen nicht. Der bleibt verbrannt.

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>